1986 - 1999

12. April 1986
Das Land Salzburg überreichte durch Bezirkshauptmann Dr. Kurz-Goldenstein unserem Kdt. Alois Embacher die Ehrenurkunden und Medaillen für die Einsätze bei der Unwetterkatastrophe am 29.Juli 1985.

28. Juni 1986
Brandeinsatz im Wirtschaftsgebäude Pisek (Redinger).
6 Feuerwehren mit 110 Mann waren im Einsatz.

24. August 1986
Glockenweihe in der Kapelle Hackenbuch und Weihe unseres neuen Trauerbandes.

16. Mai 1987
Frühjahrsübung um 14:00 Uhr. Da zur Frühjahrsübung nur 9 Mann erschienen sind, wurde diese in eine technische Einsatzübung umgewandelt.

07. Mai 1988
Die beiden Feuerwehren Moosdorf und Hackenbuch gestalteten gemeinsam in der Gerntaler Schottergrube eine Lösch- und Feuerlöscherübung. Die Teilnahme der Bevölkerung war jedoch eher rar.

31. Juli 1988
100 jähriges Gründungsfest der FF Moosdorf.
Mit Musik und 23 Kameraden konnte unsere Feuerwehr aufwarten jedoch mußte der Einmarsch durch die abgebrochene Fahnenstange verschoben werden. Eine neue Fahnenstange konnte für den Umzug vom Kameradschaftsbund Moosdorf besorgt werden.

28. März 1989
Großbrand im Ibmer Moor 14 Feuerwehren mit 25 Fahrzeugen und 200 Mann waren am Einsatz beteiligt.

31. 07. 1991 - 1. 08. 1991
Hochwassereinsatz in Moosdorf und Hackenbuch. Vier Tage waren insgesamt 35 Kameraden unserer Feuerwehr Tag und Nacht im Einsatz.

20. Februar 1992
Im Rahmen der Abschnittstagung in St. Radegund wurde unserem Kdt. Johann Feichtenschlager für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen die Feuerwehrverdienstmedaille 3. Stufe verliehen.

1. April 1993
Im Rahmen der Bezirksfeuerwehrtagung in Handenberg wurde unserer Feuerwehr die Landesauszeichnung in Bronze und Silber für die erfolgreiche Teilnahme an den Landes-Bewerben der letzten fünf Jahre überreicht.

15. Mai 1993
Spatenstich für das Feuerwehrhaus und Musikheim Hackenbuch durch Landeshauptmann Stv. Dr. Karl Grünner.

1. Juni 1993
Hausbrand bei der Familie Pany Franz in Hackenbuch.

22. Juni 1993
Alarmierung zum Verkehrsunfall von Haas Hermine. Das Fahrzeug kam kurz nach der Brücke von der Fahrban ab und raste in das Haus von Huber Josef. Der Verletzte um den es sich handelt ist unser Kamerad Haas Friedrich sen., welcher schwer verletzt um 18:50 Uhr geborgen und mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus geflogen wurde.

16. August 1993
Beginn der Abrißarbeiten der alten Zeugstätte

15. November 1993
Heute besuchte uns Herr Affenzeller vom LFK mit drei Fahrzeugen.
Beim Testen der Geländetauglichkeiten der Fahrzeuge stellte sich jedoch heraus, daß alle 3 Fahrzeuge für unser Gelände untauglich sind.

20. Juni 1994
Wegen der extremen Wassermassen durch einen kurzen aber sehr heftigen Wolkenbruch mußte bei Schwarz Günther in Hackenbuch der Keller ausgepumpt werden. Außerdem wurden wir von der FF Arnsdorf zur Unterstützung angefordert. Beim Schlachthof in Arnsdorf stieg das Wasser aus der Kanalisation. Der Eigentümer lud anschließend die Feuerwehrmänner zu einer zünftigen Jause beim Strasserwirt.

15. November 1994
Heute fand zum ersten Mal eine Kommandantendienstbesprechung in Hackenbuch statt. Es waren 25 Personen, Kommandanten und andere Kommandomitglieder aus dem Abschnitt Wildshut anwesend.

18. Jänner 1995
Bergung eines Fahrzeuges vor „Behambrücke“ aus Richtung Franking.

4. April 1995
Unser Wirt Dietmar Leopolder hat die alte, 1923 von Frau Direktor Lilli Glaser gestiftete, Vereinsfahne restaurieren lassen. Die Fahne war in einem erbärmlichen Zustand. Die Restaurierung kostete öS 41.000.-

27. April 1995
Es ereignete sich ein Verkehrsunfall mit 4 Leichtverletzten bei der Kreuzung Frankinger und Hackenbuchner Strasse.
In einem der beiden Fahrzeuge wurde eine ungesicherte Propangasflasche gefunden. Diese wurde aus Sicherheitsgründen 50 m vom Unfallort weggebracht und deren Druck abgelassen.

25. - 26. Juni 1995
Hochwassereinsatz bei Feichtenschlager Johann und Günter Schwarz.

30. September 1995
Frontalzusammenstoß zweier PKWs bei der Einfahrt zu Honisch. An dem Unfall waren 2 Hackenbuchner (Alois Embacher und Holger Fischer als Beifahrer) sowie zwei Personen aus der Gemeinde Feldkirchen beteiligt. Die 4 Verletzten wurden mit der Rettung abtransportiert.

8. Oktober 1995
Verkehrsunfall bei Lixl. Ein Traktor samt Anhänger ist bei Lixl in den Graben gefahren. Der Traktor und der Anhänger wogen je ca. 4 Tonnen und waren somit zu schwer für uns.
Es wurde daher die FF Moosdorf mit Seilwinde angefordert. Sie kamen mit 2 Mann Besatzung.

25. November 1995
Brand in Außerfürth bei Fam. Hölzl. Bereits 2 Minunten nach Alarmierung waren wir am Einsatzort. Das kam daher, daß Musikprobe war und somit der Großteil aller jungen Feuerwehrmänner bereits im Zeughaus waren.

3. Jänner 1996
Heute wurde unsere Fahne zum Reinigen und Restaurieren nach Schierling bei Regensburg gebracht, da wir heuer unser 90-jähriges Jubiläum feiern. Bei dieser Gelegenheit wurde der Betrieb besichtigt.

10. März 1996
Heute wurde wegen dem schönen Wetter, kurzfristig mit der Fotografin aus Lamprechtshausen ein Fototermin vereinbart. Da die Feuerwehrkamer-aden davon noch nichts wußten, fuhren HBI Feichtenschlager und AW Embacher mit dem Einsatzfahrzeug im Schritttempo durch den Ort, und gaben per Außenlautsprecher bekannt, daß sich alle aktiven Mitglieder um 13.45 vor der Zeugstätte einfinden sollten. Das Gruppenfoto wurde für die Erstellung der Festschrift benötigt. 31 von insgesamt 53 aktiven Mitgliedern sowie Fahnenmutter Elisabeth Leopolder und Fahnenpatin Berta Meisenberger waren anwesend. wie sich später herausstellte schlich sich auch ein unterstützendes Mitglied (Ehringer A.) in die Reihen der Aktiven. Außerdem erschien ein Kamerad Hangöbl G. in weißen Socken.

19. April 1996
Heute haben Birbaumer Thomas und Embacher Hartmut damit begonnen, die alte, aus der Gründungszeit stammende Kronik, welche noch in Kurrint geschrieben wurde, in die neudeutsche Schrift zu übersetzen.

8. - 9. Juni 1996
90jähriges Gründungsfest unserer Feuerwehr und Einweihung des neuen Zeughauses.

25. August 1996
60 Jahre FF Hackenbuch Bezirk Schärding
Wir sind mit Musik und 19 Mann in einem großen Bus der Fa. Wassermann nach Hackenbuch gefahren. Dietmar Leopolder spendierte Bier im Wert von 1000,- ÖS auch mit anderen Getränken ließ sich unser Wirt nicht lumpen.


28. September 1996
Alarmstufe 3 Übung in Geretsberg.
Wir wurden, von den eingeteilten Lotsen, 2 mal in die Irre geführt. Als BI Fuchs Harald und AW Embacher Hartmut die Lage erkundeten, hat die Mannschaft, ohne Befehl, damit begonnen, vom nahegelegen Hydranten eine Angriffsleitung zu legen. Wie sich herausstellte, kostete uns das wertvolle Minuten, da wir an einem anderen Ort beordert wurden.

12. Jänner 1997
Brand in Elling. Heute hatten wir einen unserer kürzesten Brandeinsätze unserer Feuerwehrge-schichte. Wir wurden um 21.30 Uhr per Sirene (ausgelöst vom LFK) zu einem Wohnhausbrand in Elling gerufen. Kurz nachdem wir um 21.35 Uhr ausgefahren waren, wurden wir per Funk von der F.F. Moosdorf verständigt, daß der Brand bereits unter Kontrolle sei, und wir daher nicht mehr gebraucht werden. Wir sind um 21.40 Uhr wieder eingerückt.

23. März 1997
Brand im Ibmer Moor. Die Sirene von Moosdorf wurde per Hand um ca. 17.00 Uhr ausgelöst. Als wir am Einsatzort angelanten, war der Brand bereits unter Kontrolle. Es handelte sich hierbei um einen Flächenbrand entlang des Moorlehrpfades mit der Länge eines Fussballfeldes und dessen halber Breite, am seeleitner Ende des Lehrpfades.

14. Mai 1997
Technischer Einsatz. Das Fahrzeug von Herbert Kutscherauer aus Moosdorf musste geborgen werden. Es war kurz vor der Kreuzung Ibmer und Weichseerstraße von der Fahrbahn abgekommen.

21. Juni 1997
Beim Bezirksleistungsbewerb in Handenberg beschissen. Beim Bewerb in Silber erreichten wir eine Zeit des Löschangriffs von 74 sec. fehlerfrei und beim Staffellauf brauchten wir nur 64,2 sec. wir hätten also eine Punktezahl von 361,8 haben müssen. Irgendjemand hat jedoch die Zeit falsch abgelesen und statt 64,2 Sekunden 69,2 eingetragen. Durch diesen Fehler erreichten wir nur den 11. Platz, regulär hätten wir den 6. Platz in Silber erreicht und wären mit einem Pokal nach Hause gefahren.

18. Juni 1997
Heute haben wir endlich das lange versprochene Telefon für unser Zeughaus erhalten.

9. August 1997
Um 2.10 Uhr wurde unsere Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der Hackenbuchner Bezirksstraße an der Kreuzung Weichsee gerufen. Herr Wagener aus Vormoos landete mit seinem Auto im Straßengraben. Wir bargen das Fahrzeug.
13. Dezember 1997
Der Hof von Voggenberger stand ca. 30 cm unter Wasser. Wir mußten mit beiden Pumpen (Vorbau und TS) sowie der Kraftstrompumpe der FF Ibm arbeiten. Um 19.00 Uhr kam dann die FF Moosdorf mit einem Kanalräumgerät, um den verstopften Kanal unter der Hauptdtraße zu räumen.

16. Jänner 1998
Um 04.45 Uhr kam durch HBM Fuchs Kilian sen. die Meldung, daß bei der Kreuzung Hackenbuchnerstr. Richtung Weichsee ein Auto verunglückt ist. Der Alarm wurde um 04.50 Uhr von BI Fuchs Harald ausgelöst. Wir rückten zur Fahrzeugbergung aus. Gleichzeitig wurde die Gendarmerie verständigt. Die Rettung wurde vom Unglückslenker selbst per Handy verständigt.

5. März 1998
Als um 19.00 Uhr unsere Kameraden AW Weber Michael, BI Honisch Peter und FM Embacher Markus zur Funkübung ausfuhren, sahen sie auf der Frankinger Landesstraße Richtung L-hausen einen Baum auf der Straße liegen. Darauf wurde sofort nach OKA-Riedersbach der Einsatz gemeldet, denn es war bereits ein Auto dagegen geprallt. Zum Glück gab es nur Sachschaden.

4. Juni 1998
Übernehmen des neuen Einsatzfahrzeuges bei der Firma Rosenbauer.

18. Oktober 1998
Herbstübung der FF Moosdorf bei Huber Josef in Furkern.

17. November 1998
Um 12.00 Uhr kam zu unserem Kommandanten die telefonische Meldung, daß auf der Gemeindestraße in Richtung Weichsee ein Auto gegen einen Baum gefahren ist. Unsere Feuerwehr rückte daraufhin mit 5 Kameraden aus, um das Fahrzeug zu bergen.

5. Jänner 1999
Um 20.45 Uhr wurden wir von Leopolder Dietmar informiert, daß an der Kreuzung in Richtung Weichsee ein Auto gegen einen Baum gefahren ist. Wir rückten um 20.52 Uhr mit 4 Mann unter der Leitung von HBI Feichtenschlager Johann aus, um das Fahrzeug zu bergen. Einsatzende war um 22.00 Uhr.

16. Februar 1999
Um 10.10 Uhr kam von Leopolder Dietmar die Meldung, daß auf der Weichseer Gemeindestraße ein Auto in den Graben gerutscht ist. Mit 3 Mann unter der Leitung von HBM Embacher Alois sen. rückten wir aus, um das Fahrzeug zu bergen. Einsatzende war um 11.00 Uhr.

3. März 1999
Auf Grund heftiger Regenfälle mußten wir zu Pumparbeiten im Garten unserer Fahnenmutter Leopoder Lisbeth ausrücken.

2. Juni 1999
Aufgrund eines heftigen Sturmes mußte unsere Feuerwehr auf den umliegenden Straßen einige umgestürzte Bäume entfernen.

19. Juni 1999
An diesem Morgen wurde unsere Feuerwehr nach Moosdorf zu einem Öleinsatz gerufen. Bei der Firma Raml waren Unmengen von Diesel ausgeflossen. Wir mußten vor dem Seeleitner See eine Ölsperre errichten.

20. Juni 1999
Um 01.05 Uhr kam von Huber Helmut die telefonische Meldung an unseren Komandanten, daß auf der Landesgrenze Richtung Salzburg, ein Fahrzeug gegen das Brückengeländer gefahren ist. Wir rückten unter der Leitung von Feichtenschlager Johann aus, um das Fahrzeug zu bergen. Einsatzdauer bis 02.40 Uhr.

9. August 1999
Am Abend wurden wir von der Bezirkswarnstelle Braunau per Sirene über einen Alarmstufe 2 Einsatz alamiert. In Heimhausen stand ein Stadl in Falammen. Wir rückten mit 17 Kameraden unter der Leitung von HBI Feichtenschlager Johann aus. In Heimhausen angekommen hieß es für uns in Bereitschaft bleiben und auf Einsatzbefehl warten. Da sich die Lage aber wieder entspannte, konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken.

26. Oktober 1999
Unsere Feuerwehr mußte zur Bergung eines Autos nach Eggenham ausrücken. Im Einsatz waren 6. Mann.

18. November 1999
Um 07.00 Uhr wurde unsere Feuerwehr alarmiert, daß bei der Kreuzung Richtung Weichsee, ein Fahrzeug (Kleinbus der Firma Rosenhammer , Schalchen) in den Graben gerutscht ist. Unsere Feuerwehr rückte mit 3 MAnn aus. NAch Besichtigung der Lage durch HBI Feichtenschlager Johann stand fest, daß wir auch die FF - Moosdorf mit der Seilwinde benötigen. Diese wurde dann über die Bezirkswarnstelle Braunau angefordert und rückte mit 9 Mann an.