1960 - 1972

26. November 1960
Der Kommandant Josef Lunglhofer wurde mit dem OÖ Feuerwehrverdienstkreuz ausgezeichnet.

11. März 1961
Die Sirene der Freiw. Feuerwehr Hackenbuch gab um 13:35 Uhr Alarm (Feuer). In Schnelligkeit waren 16 Mann beisammen, die teilweise zu Fuß und Fahrrädern zur Brandstelle eilten, so daß in kurzer Zeit mit der Brandbekämpfung begonnen worden ist.

29.Juli 1961
Begräbnis unseres Kommandanten Lunglhofer Josef.
Anwesend waren 24 Kameraden mit Fahne und Musik, die Freiw. Feuerwehr ibm (12 Mann mit Fahne), Freiwillige Feuerwehr Moosdorf (17 Mann mit Fahne), Freiwillige Feuerwehr Eggelsberg (4 Mann ohne Fahne), Freiwillige Feuerwehr Franking (der Kommandant), Bezirks-Feuerwehrkommandant Rotwangl und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Thalmaier.

14. Juli 1962
Die Feuerwehr bekam von der Gemeinde eine neue VW Motorspritze die am 12August geweiht wurde. Bei der Weihe waren die Feuerwehten Moosdort. Ibm und Ernsting, sowie der Bezirks- und Abschnitts-Kommandant anwesend.

Am 2. September 1962
rückte unsere Wehr mit 18 Mann und Traktor mit VW-Spritze zu einem Moorbrand in den alten Torftristen aus. Es waren insgesamt 8 Feuerwehren und 95 Mann im Einsatz.

Am 26. Oktober 1963
bekamen im Laufe einer Inspektion durch Herrn Dr. Lamprecht unser Kommandantstv. Kunzier Laurentius und unser Schriftführer Kunzier Franz sen. das 0.Ö. Feuerwehr-Verdienstkreuz 3. Stufe verliehen.

Am 22. Juli 1964
brach durch Blitzschlag ein Brand im Anwesen der Frau Johanna Haslauer aus. Es waren 4 Wehren und insgesamt 79 Mann im Einsatz. Dem Kameraden Weber Georg ist die Rettung des Vieh‘s in erster Linie zu verdanken.

Am 6. Oktober 1966
brannte das Wirtschaftsgebäude des Herrn Kölblinger bis auf die Grundmauern nieder. Dem schneidigen Einsatz des Kameraden Pisek Franz vom Redingergut ist es in erster Linie zu verdanken, daß das Vieh gerettet wurde. Dank unseres raschen Einsatzes konnte das Wohnhaus gerettet werden. Nach dreitägigem Verhör brachten die rund 15 Sachverständigen es zu einem Geständnis. Die Frau des Wirtschafters in Hackenbuch 33 Anna Mühlberger hat den Brand weg abgrundtiefens Haß gegen die Mutter des Besitzers gelegt.

3. Mai 1968
Da die Funktionsperiode des Kommandos abgelaufen war fand am 3. Mai 1968 um 19:00 Uhr im Gasthaus Leopolder die Neuwahl statt.

23. Jänner 1971
Ball der F. Feuerwehr Hackenbuch. Der Besuch darf als gut bezeichnet werden. 146 Karten Wie gut sich die Gäste unterhielten geht darus hervor, daß die Musik angeblich um 6 Uhr früh die letzten Töne von sich gab.

2. Mai 1971
Bei der Versammlung die anschließend an die Frühjahrsübung abgehalten wurde, wurden Frau Elisabeth Leopolder und Frau Berta Meisenberger vom Kommandanten Sebastian Leopolder im Namen der gesamten Wehr ins Versammlungslokal gebeten. Frau Elisabeth Leopolder erklärte sich bereit, die neue Fahne zu kaufen und sich damit als Fahnenmutter zur Verfügung zu stellen. Frau Berta Meisenberger ihrerseits erklärte sich bereit, das Widmungsband zu stiften, und Fahnenpatin zu werden.

1. Februar 1972
Neue Dienstgradabzeichen werden ab 1972 für das ganze Bundesgebiet neu eingeführt.

18. März 1972
Um 15.15 Uhr heulte in Hackenbuch die Sirene. Im Frankinger Moos wütete ein Flächenbrand. Dank des raschen Einsatzes einiger Feuerwehren konnte eine Katastrophe verhindert werden.